Kaitou Sentai Lupinranger VS Keisatsu Sentai Patranger: #11: The Show Must Go On

So, bin ja nun etwas hinterher, aber ich möchte gerne das Format dieser Posts ändern, da das runterrasseln der Folgenbeschreibung doch eher langweilig ist. Ich versuche nun einfach meine Eindrücke und Gedanken zu schildern, gespickt mit ein paar Theorien falls sich diese anbieten und, als Extra werde ich nun die "LuColle-Corner" machen, indem ich das Stück der Lupin Collection aus der Folge genauer vorstelle, auch mit Hintergründen aus der Staffel, aus der es kommt! Diese fällt natürlich gelegentlich weg wenn es eine Doppelfolge oder dergleichen ist. Ich denke ich werde nach und nach auch die bisherigen Stücke der Kollektion vorstellen, aber nun erstmal zu Folge 11!

Warte mal ab, bis du im Stehen pinkelst, das wirst du vermissen!
Der Anfang dieser Folge erinnert total an die Sentai-Openings, die mit einer kurzen Erklärung worum sich die Geschichte dreht anfangen, was ich echt klasse fand, da es ein schöner Throwback war! Und die Witze in dieser Folge, die daherrührten, dass die Patranger einen Geschlechtertausch hatten, trafen wirklich gut! "Sie sind echt... Er ist weg." war Sakuyas Reaktion darauf, während er sich an die entsprechenden Stellen griff. Ich habe mich weggeworfen vor Lachen. Die Irreführung, wer der wahre Gegner in dieser Folge ist fand ich sehr gelungen, genauso wie Sakuyas Durchhaltevermögen, denn obwohl er eine Frau ist lässt er sich nicht davon stören und nutzt das sogar zu seinem Vorteil. Shounen Ai-Fans sind sicher auch sehr angetan von den Interaktionen zwischen Sakuya und Keiichiro in dieser Folge...

Und der Name des Ganglers: Pitch Cock. Wer mit seinen Werken vertraut ist (oder per Google recherchiert wie ich) merkt hier, dass man sich wirklich Gedanken gemacht hat. Er kann das Geschlecht einer Person ändern, was eine Anspielung auf den Film Psycho ist, in welchem der Protagonist Norman Bates die Identität seiner Mutter annimmt, zudem ist er ein Vogel, was ebenfalls auf einen Film von Alfred Hitchcock, Die Vögel, anspielt.

Und seit Gokaiger haben wir mal wieder einen (wenn auch nur temporären) weiblichen roten Ranger! Ob es jemals passieren wird, dass Rot von einer Frau besetzt wird? Ich hätte nichts dagegen, würde es sogar Begrüßen, wäre eine schöne Abwechslung. Und wenn wir schon dabei sind, lasst doch die gute Miu nicht den einzigen weiblichen Extra-Ranger sein (ich schaue besonders dich an, Kyuuranger, mit deinen insgesamt 12 Rangern, da wäre doch was gegangen, dann stündest du auch mit mehr als zwei weiblichen Charakteren da, von denen eine nichtmal wirklich eine Frau ist sondern nur ein feminin aussehender Roboter...). Nun, vor Lupat hätte ich nicht gedacht, dass sie es tun, aber nachdem sie jetzt eine Startaufstellung aus 9 Rangern und nun eine Staffel mit zwei Teams haben wirkt es eigentlich gar nicht mehr so abwegig, scheinbar soll frischer Wind wehen und man probiert innerhalb der Sentai-Formel von dieser abzuweichen. Mir gefällt es, und ich bin wirklich gespannt auf die 2021-Staffel...

Zwe Dinge die mir auffielen: Die Fußsoldaten, die für den Film den die Patranger drehen verwendet wurden waren dieselben wie die aus Ressha Sentai ToQger! Ich liebe es, wenn sie sowas tun! Und sie drehen in Studio 11, so wie die Folgenzahl 11 ist.

Die männliche Version einer Schere ist ein Hammer? Ich lass das mal so stehen...

Eine wirklich witzige Folge, die die Ernsten die um sie herum laufen etwas auflockert und somit das Gemüt gut auf kommende Dinge einstimmt. Zudem sieht man ein wenig was von Sakuyas Hintergrundgeschichte!

LuColle Corner!
Fais rouler Beethoven

Da kriegt LupinRed wohl ein Rad ab
Fais rouler Beethoven, oder auf deutsch "Roll beiseite, Beethoven", verleiht seinem Nutzer die Macht seine Ziele hinfallen zu lassen. So simpel es klingt, aber wenn man mal darüber nachdenkt ist das wirklich eine sehr nützliche Fähigkeit, Verfolger abhängen ist kein Problem, Angreifer kommen nicht zum Schlag etc.

Es basiert auf dem GoRoader GT aus Engine Sentai Go-Onger, einem Mecha der eine Reifenform hatte. Dieser wurde von Hiroto und Jumbowhale erschaffen als Unterstützung für die Ranger. Der Schatz ist eine Referenz an physische Gewalt.